Schellweiler

Das 1277 urkundlich erstmals als Scholewilere erwähnte Schell weiler geht nach Prof.Ernst Christmann auf Weiler = Dorf mit einem Söller, d.h. mit einer (herrschaftlichen) Scheune zurück. Christmann vermutet dort eine Scheune des frühmittelalterlichen Königshofes, sodann des Bistums Reims und der Abtei Saint-Remi zu Reims. Schutzvögte und Ortsherren waren die Grafen von Veldenz, dann die Herzöge von Zweibrücken. Schellweiler gehörte zur Schultheißerei Pfeffelbach.Mit seinen 55ha Wald ist es heute ein schmuckes Dorf und eine Wohngemeinde, in der es sich gut leben läßt. Neben dem Kinderspielplatz und Neubaugebieten gibt es ein Dorfgemeinschaftshaus und einen schönen Dorfplatz. Die Anstrengungen der Gemeinde, führten dazu, daß Schellweiler als anerkannte Dorferneuerungsgemeinde gilt und in den letzten Jahren hervorragende Ergebnisse im Dorfverschönerungswettbewerb erzielte.

Beschreibung des Wappens:
In Blau eine silberne Schelle mit goldenem Knopf und goldenem Klöppel.


Statistik

Bundesland: Rheinland Pfalz
Landkreis: Kusel
Einwohner: 484 (Stand: 31.12.2018)
Fläche: 4,31 km²
Bevölkerungsdichte: 112 Einwohner je km²
Kfz-Kennzeichen:
KUS

weitere Links


Termine

Wednesday
20. November
Von
Bis
Schlagworte
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.