Remigius Wanderweg

Der Remigius Wanderweg trägt seinen Namen in Anlehnung an den Heiligen Remigius, Bischof von Reims, nach dem die Remigiuskirche,  Teil einer  Klosteranlage der ehemaligen Benediktiner-Probstei St. Remigii Remigiusberg benannt wurde, Der Weg verläuft durch das Remigiusland,  das der fränkische König Childebert II., ein Urenkel des Frankenkönigs Chlodwig, dem Bistum Reims schenkte.

Blick_Pfälzer Bergland.jpg

Der Remigius Wanderweg ist ein weiterer Prädikatswanderweg mit einer Länge von rd. 40 km. Er startet in der Kreisstadt Kusel und endet am Selberg bei Rothselberg. Von dort erreichen Sie über den Pfälzer Höhenweg, in ca. 5 km Entfernung, das kleine Städtchen Wolfstein. Auf Ihrer Wanderung kommen Sie hoch hinaus auf den Potzberg und den Königsberg und nehmen Sie sich Zeit, denn unterwegs laden zahlreiche Bänke und Rastmöglichkeiten zum Verweilen ein. Der Weg lässt sich in drei Etappen erwandern und ist ganzjährig begehbar.


Etappe 1:       Startpunkt Kusel mit dem Ziel Wildpark Potzberg bei Föckelberg
                        Länge: 12,5 km
                        Höhenmeter: 546 m Aufstieg und 263 m Abstieg

 

Etappe 2:       Startpunkt Wildpark Potzberg mit dem Ziel Bosenbach
                        Länge: 13,4 km
                        Höhenmeter: 333 m Aufstieg und 559 m Abstieg

 

Etappe 3:       Startpunkt Bosenbach, Sportplatz mit dem Ziel Selbergturm bzw. Wolfstein
                        Länge: 14,7 km (+ ca. 5 km bis Wolfstein)
                        Höhenmeter: 638 m Aufstieg und 437 m Abstieg

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.remigiuswanderweg.de und im Handbuch zu den Wanderwegen Remigius und Veldenz, welches bei den Verbandsgemeinden Kusel- Altenglan sowie bei der Touristinformation in Kusel am Bahnhof erhältlich ist.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.